Tagesbetreuung

Die private Tagesbetreuung soll ein Alternativangebot zu bisherigen Tagesförderstätten im Rahmen von großen Einrichtungsverbänden darstellen. Wobei auch hier Leistungen der Eingliederungshilfe zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft nach §53 SGB XII für Menschen mit Behinderung erbracht werden. Diese Leistungen werden allerdings im Rahmen des Persönlichen Budgets nach §17 SGB IX ausgeführt.

Das bedeutet, eine bisherige Sachleistung(z.B. Besuch einer Tagesförderstätte in einem Einrichtungsverband) kann auf Antrag der leistungsberechtigten Person in eine Geldleistung umgewandelt werden.

Der Mensch mit Behinderung ist somit in der Lage, das bisherige Leistungsdreieck aufzulösen und bekommt die Freiheit selbst entscheiden zu können, wo bzw. bei wem er seine Tagesbetreuung einkaufen möchte.

Dem Wunsch und Wahlrecht (§9 SGB IX ) wird somit Rechnung getragen.

 

 

Unser Anliegen ist es, eine privat organisierte Tagesbetreuung anzubieten, die familiäre Strukturen mit einer ganzheitlichen pädagogischen Betreuung und Förderung vereint.

Durch den Betreuungsschlüssel von 1,5 : 3 werden intensive, beziehungsorientierte Interaktionen möglich.

Des Weiteren möchten wir ein Maximum an Individualität und Flexibilität bieten, indem wir in Ausnahmefällen versuchen, die Betreuungszeiten spontan auf private Termine der Angehörigen oder Notfälle anzupassen.

Die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen werden somit stärker berücksichtigt.

Leitgedanke unserer Arbeit ist eine ganzheitliche Sichtweise des Menschen mit all seinen Möglichkeiten, besonderen Bedürfnissen und Ressourcen. Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch unabhängig von Alter, Herkunft, Konfession, Schweregrad seiner Beeinträchtigung oder etwaigen Verhaltensauffälligkeiten eine individuelle Begleitung und Förderung erhalten kann und muss.

 

 

Durch die besondere Struktur der privaten Tagesbetreuung ergeben sich wesentliche Inhalte, die sich weniger an Leistungsmerkmalen orientieren, sondern vielmehr Unterstützung in der Bewältigung alltäglicher Abläufe bieten. Sie zielen auf das Wohl und die Mit- bzw. Selbstbestimmung des Einzelnen.

Jeder Mensch hat körperliche, motorische, soziale, musische, geistige und emotionale Bedürfnisse, die es wahrzunehmen, zu unterstützen und zu befriedigen gilt.

Einer unserer Schwerpunkte wird die Teilhabe an einer sozialen Gemeinschaft sowie die Persönlichkeitsentwicklung und die Vermittlung wichtiger Umwelterfahrungen sein.

Dazu ist es unter anderem wichtig, neben regelmäßigen Tagesausflügen (z.B. Restaurantbesuche, Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen, Zoobesuche, „Stadtbummel“ etc.) einen zweiten Lebensbereich außerhalb des häuslichen Umfeldes Familie/ Wohnheim zu schaffen.

Dies gehört zum normalen Alltag dazu und ist ein wichtiger Bestandteil zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit und der Selbstbestimmung.

 

 

Für Aufnahmeanfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch. 

 

Kontaktadresse:

Gabriele Berges

Alter Hof 10

56242 Selters

Tel.: (0 26 26) 2 36 89 33

Fax: (0 26 26) 92 63 95

Mobil: (01 71) 3 61 21 32

E-mail: info@wir-in-selters.de

 

Unsere komplette Konzeption können Sie sich gerne anfordern!

Druckversion Druckversion | Sitemap
W.I.R. in Selters © 2009 - 20 begleiten-fördern-wohlfühlen